Schrankenanlagen

Ein Garagentoröffner ist ein Gerät, das ein Garagentor öffnet und schließt. Diese Geräte werden per Knopfdruck oder durch eine automatische Zeitschaltuhr aktiviert.

Auf dem Markt sind verschiedene Arten von Öffnern mit unterschiedlichen Mechanismen und Funktionen erhältlich. Die am häufigsten verwendeten Öffner, auf dem Markt, sind jedoch Kettenantriebsöffner, Riemenantriebsöffner und Schraubenantriebsöffner.

Welche schrankenanlagen gibt es?

Schrankenanlagen sind Geräte, die Garagentore automatisch öffnen und schließen. Sie werden in der Regel entweder von einem Elektromotor oder einer Batterie angetrieben. Der Antrieb wird an der Wand in der Nähe des Garagentors installiert und kann über eine externe Fernbedienung, einen Wandschalter oder eine Zeitschaltuhr bedient werden.

Arten von Operatoren:

– Kettenantrieb: Der Kettenantrieb ist eine Art schrankenanlagen, der eine horizontale Kettenschleife zum Öffnen und Schließen des Tors verwendet. Ein Motor auf einer Seite der Schlaufe zieht sie, während ein anderer Motor auf der anderen Seite sie loslässt. Diese Antriebe sind häufiger in Wohnhäusern mit Einzelgaragen zu finden, in denen der Zugang zu beiden Seiten der Garage von innen nicht erforderlich ist.

– Bandantrieb: Der Bandantrieb bedient das Tor mit zwei parallelen Bändern. Ein Motor auf einem Riemenantrieb

– Der Garagentorblatt bewegt sich normalerweise entlang eines Laufwagens und einer Führungsschiene.

– Drehtore werden von einem einfachen Linearantrieb angetrieben.

– Schiebetore können von einer Seite zur anderen bewegt werden, indem sie entlang einer Reihe von Zahnstangen verschoben werden, die mit Zahnrädern an jedem Ende verbunden sind.

– Rolltore mit Rohrantrieb werden bis zur Decke angehoben.

Welche Zugkraft haben schrankenanlagen?

Garagentore sind schwer, was bedeutet, dass sie ohne irgendeine Art von Strom nicht manuell geöffnet werden können. Daher sind die Motoren in Garagentoröffnern darauf ausgelegt, diese Leistung bereitzustellen.

Die Stärke der Zugkraft variiert zwischen 500 N – 1200 N. Letzteres trifft nur auf ausgewählte Hersteller zu. Allgemein gilt für schrankenanlagen, desto stärker der Motor ist , je leichter ist auch die Zugbewegung und somit haben sie mit einer höheren Kraft eine hohe Lebenszeit. Somit sind nicht so starke Torantriebe mit einer Zugkraft von 500 bis 550 N nur für Tore, die leichte und kleine sind zu verwenden.