Entgraten metall

qfin

Splitter oder Ausfaserungen an Teilen aus Metall können zu Verletzungen führen und beeinträchtigen die Ästhetik sowie kommt es auch zu einer Beeinträchtigung der Weiterverarbeitung. Diese Ausformungen werden als Grate bezeichnet. Deshalb gibt es Verfahren, mit deren Hilfe der Vorgang Entgraten metall durchgeführt wird.

Entgradungsmethoden

Unterschiedliche Entgratungsmethoden sorgen dafür, dass ein mit Graten behaftetes Werksteil wieder funktional und sicher wird. Dabei gibt es für das Entgraten metall unterschiedliche Möglichkeiten. Hier kommen mechanische, chemische und thermische Entgratungsmethoden zum Einsatz.

Mechanische Methoden

Zu diesen mechanischen Methoden gehört beispielsweise das Bürsten. Dabei werden hier technische Bürsten verwendet, die in der Regel als Rundbürsten eingesetzt werden. Diese Bürsten fahren in einer rotierenden Bewegung über und an der Schnittkante entlang. Dadurch werden Grate abgetragen. Von der Bürstenart her gibt es hier eine Vielzahl von Ausführungen (Topfbürsten, Tellerbürsten, Kegelscheibenbürsten, etc.) Hier kommt dann, je nach Metallteil, eine jeweils andere Ausführung zum Einsatz.

Eine weitere mechanische Version ist der Schleifvorgang. Dazu gehört beispielsweise das Strömungs- oder Gleitschleifen. Das Schleifverfahren kann manuell oder auch in Form eines vollautomatisierten Vorgangs durchgeführt werden. Wenn kleine Werkstücke vorhanden sind, ist hier das Gleitschleifverfahren sinnvoller. Hier werden dann Schleifkörper, welche die Schleifmittel enthalten, angewandt. Diese Schleifkörper sind entweder aus Keramik, aus Kunststoff oder Metall.